Dienstag, 20. Januar 2009

Blindenhund

Ich würde ja gerne Frauchens Blindenhund sein und sie durch die Gegend führen, aber das darf ich leider nicht.

Frauchens Augen taten heute noch mehr weh - da sagte ich, sie solle sie doch zu machen und führe sie. Und wisst ihr was?? Frauchen meinte, das würde nicht gehen. Ein fragender Blick von mir und sie sagte, dass sie mir nicht trauen könnte.
Hallo??? Ich bin doch der liebste und tollste Hund der Welt und mir kann man trauen! Frauchen sagte, sie wolle einfach nicht überall hin, wo ich hinwill. Hmmmm.

Ich wäre doch nicht da hin wo sie nicht hinwill. Höchstens auf ein paar matschige Koppeln oder so, schlimmer wäre es doch nicht geworden...

Nundenn, musste ich mich mit "kleinen" Runden zufrieden geben, weil es sooooo windig war.

Kommentare:

Gaby hat gesagt…

Hallo Charly,
ja, so ist es, Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.
Wenn Du mit Frauchen so durch die Gegend ziehst und sie nicht so recht gucken kann, wohin Du sie führst!
Ich leg mal ein gutes Wort für Dich ein, wer so treue Augen hat, der zeigt seinem Frauchen schon den rechten Weg.
LG Gaby

ella rastlos hat gesagt…

Hi, Charly,
es ist ja lieb, dass du so fürsorglich bist. Du kannst Dich ja qualifizieren dann bekommst Du ein Zertifikat und dann darfst Du - ganz bestimmt!

LG
e.r.