Sonntag, 1. März 2009

Langsam am Langsee

Heute Nachmittag ging es mit Herrchen und Frauchen an den Langsee . Dort führt ein Wanderweg über ein Bundeswehrgelände.



Dort sind wir vorher nie gewesen und es gab viel zu schnuppern. Herrchen war auf der Suche nach den HIER erwähnten Panzern, hat sie aber nicht gefunden. Frauchen freute sich derweil an der Natur und machte fleißig mit ihrem Pfötly Fotos. So waren alle glücklich.

Gefunden haben wir gleich zu anfang ein Teil einer Ruine, die völligst vermoost war. Der Baum wächst in der Mauer.



Da hinter stand eine Bank.


Mit Frauchen:


Und Herrchen.


Ein ehemaliger Bootsanleger am Langsee.


Wir mussten dafür langsam einen Abhang runter.


Und der Wauzi am Langsee.


Es gab sogar ein Haus am See, dies aber wohl nicht mehr bewohnt ist.


Für Aiko habe ich auch wieder so ein Riesenhäuflein gefunden. Irgendwie werden die immer größer...

Kommentare:

Naturwanderer hat gesagt…

Bei euch ist ja der Schnee auch schon weg. Da haste aber ein Monstermaulwurfshügel gefunden. Welches Monsterchen da wohl wohnt?
Gab es auch schon Farbtupfer zu sehen?
Eine gute Woche
wünscht euch Edith

Charly hat gesagt…

Wuff Edith,
keine Ahnung, welches Monster dort wohnt - hätte gedacht so ein Riesenerdenkumpel.
Farbtupfer gab es im Wald nicht - aber vor meiner Haustüre sind die ersten Schneeglöckchen am blühen, obwohl der Schnee bereits weg ist.
Dir auch eine schöne Woche
Charly

Frau G hat gesagt…

Der ehemalige Bootsanleger hat einen schönen mystischen Touch.
Gruss Gaby

Hundeseite hat gesagt…

Interessante Spaziergänge machen mit einem Hund gleich doppelt so viel Spass.
tolle bilder

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

He Kumpel Charly, du altes Schnüffelschwein, hast wieder mal meine verdexten Monsterhügel ins Bild gerückt. Ganz Holland ist davon voll - überall Sandhaufen - es gibt sie zu Milliarden oder noch mehr - aber Hallo - schön, dass es dir gut geht - wie ich mir so denke - /habe Fotos geschaut - auch deinem Rudel! Klasse - wenn Frauchen dann gratulieren darf - umso besser - bleib immer auf der Suche nach tollen Ecken in deiner Umgebung - die Mauer und das viele Moos darauf ist ganz sicher unheimlich - oder?
Wuff und bis dann
LG
Aiko