Samstag, 21. März 2009

Begleithunde

Frauchen kam heute während des Hundevereinstrainings auf eine komische Idee... Sie meint, ich könne mit Luna und Joscha im nächsten Monat die Begleithundeprüfung ablegen.
Hääähhhh??? Was soll ich denn damit??? Darf ich dann Frauchen überall - und ich meine wirklich überall - hin begleiten?? Auch da, wo ich zuvor nicht rein oder mit durfte???

Frauchen nimmt mir aber schon die Hoffnung. Die Prüfung ist nur ein Stück Papier (sofern ich bestehe), das aussagt, das ich artig bin - oder sein kann, wenn ich will.

Für mich/uns hat die Prüfung so eigentlich keinen Sinn, wir brauchen sie nicht. Allerdings meint Frauchen, dass es nicht schaden kann, wenn wir es mal versuchen.

Hunde in Hamburg müssen zum Beispiel diese Prüfung haben, wenn sie sich offline bewegen wollen. Hier in Schleswig und Umgebung ist es nicht der Fall.

Wir werden sehen, wie es läuft. Mehr als Durchfallen kann hund ja nicht.

Kommentare:

Bella hastlos hat gesagt…

Aber Hallo Charly,
das wäre doch toll. Du als Begleithund. Ich bin ja nun auch nicht mehr so ganz jung und wenn ich denn mal nicht mehr alleine klar komme, würde ich dich gerne mieten.

Ich wünsche Dir einen schönen, sonnigen Sonntag

BElla

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

He Kumpel Charly, denke bitte daran: Schulbildung ist was ganz gutes - also wenn du was vorweisen kannst - meine ich. Einige Leute machen sogar ein Jodeldiplom - von nix kommt nix - nur vom ewigen Stöckchenschleppen kriegst du kein Abschlusszeugnis - streng dich an, blamiere Frauchen nicht - ich bin ja auch so eifrig drannnnnnn ammmmm tun ammmmmm lernen.......
Schönen Sonntag -
Wuff und LG
Aiko

Naturwanderer hat gesagt…

Charly ran, kann auch ich nur sagen.
Was man kann, das kann man, du schaffst das lässig. Auch das von Aiko angesprochene Jodeldiplom, würdet ihr Hundis mit Bravour schaffen, da bin ich sicher. Wenn mal die Zähne nicht mehr so können und wollen, dann bist du froh, ein Begleithund zu sein.
Einen schönen Sonntag, mal schauen was der alles für Blogger bereit hält,
lieber Gruß
von Edith

Charly hat gesagt…

Wuff,
ein Begleithund ist kein "Behindertenhund", der alten oder kranken Zweibeinern hilft. Es sagt eigentlich nur aus, dass ich den Grundgehorsam beherrsche. Aber für einen Knochen helfe ich dir, liebe Balla, auch *zwinker*
Charly