Mittwoch, 4. März 2009

Über den Wolken...

... muß die Freiheit wohl grenzenlos sein.

Aber wo ist die Freiheit, wenn der Himmel so aussieht???


Nix Wolken = nix Freiheit??

Keine Ahnung was sich dieser Reinhard Mey bei den Lied gedacht hat... Ich hatte heute meine Freiheit - mehr als sonst und das obwohl es heute keinerlei Wolken gab. Frauchen und ich sind nämlich ganz lange Gassi gegangen.

Und ich muss sagen, ich war sehr artig. Ich konnte ganze 8 Minuten und 52 Sekunden vorbildlich "Bei Fuß" gehen, mit Frauchen angucken, - so lange brauchte Frauchen um drei Kugeln Eis in der Waffel zu essen, bis sie mir den Rest Waffel für ein "Sitz" an der Straße gegeben hat.

Hier noch ein Foto von dem blauen Himmel, im Vordergrund Stöckchen mit Trieben.


Und hier nochmal das Foto vom dem blauen, wolkenlosen Himmel, nachdem ich es "aufbessern" wollte. Es ist dadurch nicht klarer geworden, aber sonderbarer:

Kommentare:

Bella hastlos hat gesagt…

also begann die Freiheit schon unter den Wolken!

Wo fängt eigentlich der Himmel an?

Hat Dir Frauchen von dem Eis nicht ein kleines bisschen abgegeben? Nur trockene Waffel?

Ich wünsche Dir einen schönen Abend
Bella hastlos

Naturwanderer hat gesagt…

Dann hattet ihr auch Sonne, sie tut so richtig gut. Heute regnet es schon wieder und es ist kalt geworden. Also verschanzen wir uns drinnen und stöbern in Sonnenfotots.
Einen schönen Tag
wünscht Edith