Mittwoch, 10. Dezember 2008

Straßengewürz

Jetzt beginnt sie wieder - diese Zeit dich ich gar nicht mag - und auch nicht versteht.

Warum würzt ihr Zweibeiner eure Straßen und Gehwege?? Und warum immer nur mit Salz??
Die Straßen und Wege schmecken doch eh nicht und mit Salz auch nicht besser.

Aber was mich am meisten stört ist, dass es nach einiger Zeit an meinen Pfoten wehtut. Frauchen putzt mir nach dem Gassigehen die Pfoten ab und cremt sie auch ein (aber erst wenn gannnnnzzzzz viele Salz verteilen).

Warum streut man nicht Zucker auf die Straßen und Wege?? Ja ich weiß schon - Salz taut das Eis auf und ihr Zweibeiner fallt nicht hin. Aber es geht doch auch ohne Salz! Lauft doch wie unsereins auf Vier-Pfoten-Antrieb. Ok, das wollt ihr nicht. Warum nehmt ihr nicht nur Sand? Achja, macht ja Dreck in der Wohnung. Asche? Ach stimmt auch, wer hat schon soooo viel Asche im Haus. Kiesel? Ok, die Stolpergefahr habe ich vergessen. Späne? Ohhh - unästhetisch. Tja, dann kann ich euch leider keine Alternativen anbieten.

Schade eigentlich. So muss ich weiterhin das Brennen an den Pfoten ertragen. *schnief*
Dann seid doch zumindest so gut und seid sparsam mit den Gewürz!

Kommentare:

Naturwanderer hat gesagt…

Armer Charly, du hast ja so recht mit deiner Klage. Wir streuen kein Salz auf unseren Gehweg, falls es erforderlich sein muß. Wir nehmen Sand oder auch, wenn vorhanden, Sägemehl. Ansonsten früh raus und geschippt, ist gesund und die Leute haben einen sauberen Gehweg. Obwohl ich Wege mit Schnee viel schöner finde.
Lieber Gruß an euch
von Edith

Charly hat gesagt…

Wuff Edith!
Ich mag auch viel lieber den Schnee!! Der knirscht so schön unter den Pfoten!!
LG Charly

Emma hat gesagt…

Ach du armer Charly. Zum Glück laufen wir immer nur solche Wege, auf denen es das Gewürz nicht gibt. Auch bei uns zuhause streuen sie sowas nicht, denn da gibts vom Ofen ja immer genug Asche.
Sag deinem Frauchen doch, sie soll dir ein paar Winterschuhe kaufen. Das hilft bestimmt.
Wuff - deine Emma