Mittwoch, 3. Dezember 2008

Nachtwanderung

Auf Wunsch von Lesern (sei gegrüßt Edith ;-) ) gibt es hier Fotos von meinen "Nachtwanderungen" am Tage. Es ist ja eigentlich noch Tag so gegen 17.oo Uhr, aber dunkel wie in der Nacht.

So sieht man mich ohne Licht:


Und so sehe ich aus, wenn mich Licht anstrahlt:

Bin doch gut zu erkennen oder?

Herrchen zeigt mir den Weg mit seiner Taschenlampe, damit ich doch alles mitbekomme!


War da was? Herrchen kontrolliert stets wo ich hingucke. Dient nur meiner Sicherheit sagt er. Nicht dass ich wieder etwas fresse, was mir nicht bekommt.


Frauchen wollte mich doch glatt fotografieren, wo ich am pullern war! Da habe ich schnell aufgehört!


Auch "nachts" möchte ich nicht auf Stöckchen verzichten! Zum Leid von Herrchen und Frauchen, die meine Überbreite nachts nicht unbedingt mitbekommen:


Schimmer von Zivilisation:


Baum des Grauens?


Shit! Frauchen hat mich doch noch erwischt!

Kommentare:

Naturwanderer hat gesagt…

Danke Charly, war nett von dir, uns mit ins "Dunkle" zu nehmen. Sowas hat noch niemend gezeigt und ist doch so interessant, vor allem siehst du so spitze aus.
Einen schönen Abend dir und dem Rudel
von Edith

Gaby hat gesagt…

Hallo Charly,
nicht nur Du bist gut zu erkennen, Dein Herrchen kann mit den Streifen in seiner Jacke auch nicht verloren gehen.
LG Gaby

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Wuff Charly - du bist ein toller - hast nicht nur vorschriftmäßiges Leuchtzeug an - sondern pullerst auch noch an die Elektrokästen - weißt - ich auch - immer zuerst unten auf der Straße - da machen alle - daher zieht es mich magisch an.
Schöne Bilder und grüße dein Rudel
Wuuuuufffff
Aiko