Samstag, 13. Dezember 2008

Schiwauwau trifft Basketball

Mit Frauchen habe ich auf dem Wäschetrockenplatz vorm Haus gespielt. Zum Glück war keine Wäsche da, aber das wäre dann ein anders Thema geworden.

Zur Unterstützung beim Spiel hatte ich einen Basketball (der - o Wunder - immer noch heil ist! *auf-Schulter-klopf*). Aber das war auch nicht so außergewöhnlich (außer das er jetzt immer noch heil ist).

Irgendwann kam der Schiwauwau von nebenan auf den Rasen gerannt. Frauchen nahm den Basketball hoch und ich habe die Kleine erstmal gejagt. Irgendwann wollte ich aber wieder den Balla haben. Roxy (der Schiwauwau) wollte den dann auch haben und ist mit mir vor Frauchen rumgehüpft. Frauchen hat den Basketball dann geworfen und fast den Schiwauwau platt gemacht. Ich brauchte keine Angst um meinen Balla haben, denn Roxy konnte den Ball nicht wirklich bewegen. Sie hat ihn nur angebellt.

Aber das war ein Bild für die Götter!

Kommentare:

Gaby hat gesagt…

Hallo Charly,
der Nachbarshund Roxy scheint ja nicht größer zu sein als Dein Ball, gut das Du ihn nicht damit verwechselt hast.
Schade, dass es kein Foto gibt.
LG von Gaby

Charly hat gesagt…

Liebe Gaby,
leider besteht nicht immer die Möglichkeit alles mit einem Foto festzuhalten. Die Kleine ist auch immer so fix und rennt umher als sei der böse Wolf hinter ihr her.
LG Charly

Naturwanderer hat gesagt…

Hi Charly, das hat sicher nett ausgesehen, ihr zwei mit dem Balla. Die Geschichte mit der Wäsche bist du uns noch schuldig,was hat es damit auf sich? So, nun schaue ich noch mal schnell in deinen Adventskalender, wer hat den gestaltet? Er ist wunderschön und erzählt so lieb von dir.
Einen schönen Sonntag
wünscht Edith