Donnerstag, 13. November 2008

Möchtegernhunde

Heute war ich mit Frauchen mal wieder auf der Brautseekoppel und haben ein wenig spielerisch Unterordnung geübt. Klappte auch alles ganz gut.

Aber dann kamen auf einmal aus der hintersten Ecke der Koppel drei "Möchtegern" Wuffis auf mich zu gerannt, gerade wo ich meinen Balla hatte. Den Balla gebe ich auch nicht her, damit das schon mal klar ist!

Die drei kleinen Wuffis (Jack-Russel, Terrier, Bulldogge) kamen auf mich, ich blieb ruhig, schaute mir das erstmal an. Aber als die mir in meinen Hinterlauf zwickten war es mit meiner Ruhe vorbei und ich habe dir ordentlich über die Koppel gejagt! Nach ner Zeit hatte ich allerdings keine Lust mehr und bin zurück zu Frauchen - sie hatter derweil meinen Balla aufgehoben und dieser erweckte mein Interesse mehr als die Möchtegernhunde.

Derweil (es sind drei bis fünf Minuten seit erscheinen der Möchtegernhunde vergangen) erschienen auch endlich die drei Frauchens am Gatter der Koppel. Sie riefen mehrmals ihre Hunde, leinten sie dann an. Kein Wort zu Frauchen von wegen "tut uns leid" oder so. Haben wir ehrlich gesagt auch nicht erwartet. Was dann aber kam, hatten wir auch nicht erwartet. Sagte das eine Frauchen doch glatt zu einer der anderen (nicht zu meinem Frauchen), das es doch unverschämt sei, dass ich frei rumlaufe, da ich ja eine Gefahr bin. *Atemstock*

Frauchen sich natürlich wieder tierisch darüber aufgeregt. Schließlich hat es doch den Anschein, dass deren Hunde die Biege auf die Koppel gemacht haben, denn von der Ecke gehen Zweibeiner nicht auf diese, das es zu zugewuchert ist. Aber wir sind mal wieder die Bösen, besonders ich. Ich habe wie immer keinerlei Rechte, weder zum spielen noch zum lernen. Nur alle anderen. Alle anderen sind besser und dürfen alles.

Ich verstehe die Zweibeiner echt nicht. Sind die echt so von sich überzeugt und glauben das alles wirklich?? Und eine Frage quält mich nach dem Geschehenden wieder einmal: Darf eigentlich jeder Zweibeiner Hunde haben? Egal ob Ahnung oder nicht??

Kommentare:

Naturwanderer hat gesagt…

Hallo Freund Charly,
auch dir möchte ich kurz "Tag sagen". Hast dich aber tapfer auf der Koppel geschlagen, weiter so. In ein paar Tagen bin ich wieder öfter bei dir, bis dann, liebe Grüße an Frauchen und Herrchen
von Edith

Gaby hat gesagt…

Hallo Charly,
für manche Sachen im Leben braucht man eben keine Bescheinigung oder einen Eignungstest.
Es ist den nicht geeigneten Zweibeiner dann wahrscheinlich auch egal, wie sich deren Hunde und sie selbst verhalten.

Hundeforum hat gesagt…

Oh ja, sowas kenne ich nur zu Gut. Solche Zweibeiner scheint es aber öfter zu geben.