Sonntag, 3. August 2008

Nächtliche Ruhestörung und Wikinger

Als wir gestern Nacht (gegen 24.oo Uhr) zum letzten Pullergang angetreten sind, dröhnte mir gleich nach verlassen des Hauses Musik an mein empfindliches Gehör. Ich dachte dann, na toll, die Nachbarn wieder Party.

Wir sind dann ums Haus gegangen und schon wieder Musik von einer anderen Ecke, aber der gleiche Kram.

Die Musik konnte man auch in meinem Schlafzimmer hören. Heute stelle ich fest, es sind ja Wikingertage hier in Schleswig auf der Freiheit. Von Freitag bis heute. Ich finde doof, dass die nicht die Ruhezeiten eines armen alten Wauzis einhalten können! Ich brauche doch meinen Schönheitsschlaf!!

Heute Nachmittag war ich dann mit Herrchen und Frauchen dort. Meine Güte waren dort viele Leute und auch andere Wauzis und natürlich gannnnzzzz viele Gerüche.

Mit Frauchen an der Schlei vor den Wikingerbooten:


Ich mit Frauchen bei geschnitzten Möbeln, allerdings hätte mir der Platz auf dem Thron gehört (Frauchen hat mich da einfach nicht drauf gelassen...):



Ich war nicht einmal eine Stunde da, aber das hat mir schon gereicht. Ist doch alles so anstrengend wenn hund soviel zu schnuppern hat. Herrchen und Frauchen sind noch einmal hingegangen.

Herrchen wird sicherlich noch einige Fotos auf seine Homepage in den nächsten Tagen veröffentlichen, also einfach mal reinschauen.

Ich habe auf obiger Seite gelesen, dass die heute noch meinen eine Feuershow machen. Ich hoffe, dass die nicht so laut ist wie ein Feuerwerk, denn das laute Gerumse mag ich gar nicht! Aber dann ist ja endlich wieder ruhe!

Kommentare:

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

He Charly - ist auch gemein - ich kenne das jetzt auch schon - denn hier in meinem Dorf gibt es viele Feste auf dem Markplatz - der liegt im Tal und wir wohnen auf der Höhe - weißt Du - das schallt bis 2 Uhr morgens, auch die Leute denken wahrscheinlich, dass es die Menschen nicht stört - hast vollkommen recht - uns Hundis stört das - meinen wir doch immer dabei noch aufpassen zu müssen.
Übrigens Feuerwerk macht gar nichts - hab´einen sicheren Platz unter der Treppe - kann ich alles ertragen.
Dein grüner Hundeplatz ist genau wie meiner - schön und ich mach´genau die gleichen Übungen - aber vor allen Dingen spielen, spielen ......
Wuff und LG
Aiko

Naturwanderer hat gesagt…

Hi Charly, die Ausstellung hätte mir auch gefallen, der Lärm allerdings nicht. Denn als "naturwanderer" liebt man mehr die Ruhe, denn das laute Gewuhle. Du hast ja noch viel empfindlichere Ohren, das vergessen die Menschen viel zu oft, leider. Immer wieder stelle ich fest, wie hübsch du bist, du und der Aiko sind meine Blogfreunde.
Einen Gruß an dein Rudel, behalt sie gut im Auge und für dich, halt die Ohren steif.
Lieber Gruß
von Edith