Donnerstag, 14. August 2008

Die Freiheit Nachts

Da es heute fast den ganzen Tag geregnet hat, bin ich kaum vor die Tür gekommen. Gegen Abend war es dann endlich trocken. Ich bin dann mit Herrchen und Frauchen zur Freiheit gefahren. Obwohl es recht schnell dunkel wurde, hatte ich meine Freude dort
und habe auch noch etwas getobt.


Folgende Bilder sind entstanden (sorry wegen der Qualität, sind halt mit dem Pfötly gemacht):





Im Vordergrund seht ihr den Strand, wo ich gebadet habe, allerdings hatte ich den viel kleiner in Erinnerung:


Ich habe ein Stöckchen gefunden!







Und noch ein Porträtfoto

Kommentare:

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

He Charly - poooooh was sind das für schöne Fotos und am Wasser am Strand - dort wo die besten Stöckchen liegen - leider - ich bin kein Fan davon - ist mir zu langweilig - ich renne lieber ohne Pause - wenn es sein muss bis zum Horizont. Aber witzig ist schon, dass mein Frauchen heute wohl um die gleiche Zeit im Garten den vollen Mond hängen sah - na kannst ja mal reinschaun.
Dir ein dickes Wuff - bist Klasse
LG
Aiko

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

He Charly, juchuuuuuuuuu - jaaaa - wir sind seelenverwandt - pooooooh - das sind die Geister unserer Vorvorvorvorovorahnen - dieser Hunde aus dem alten Ägypten oder wo kamen die her?
Du bist jedenfalls ein toller Wuffi - und ich bin´s auch!
LG
Aiko