Samstag, 19. April 2008

Tierquälerei im Namen der Kunst

Ich werde mich heute mal mit diesem Thema beschäftigen, denn ich finde das einfach nur widerlich, was ihr Zweibeiner da macht!

Ihr lasst einen armen Wauzi absichtlich verhungern und nennt das Kunst! Ich nenne das Tierquälerei!!!

Auf dieser Seite findet ihr ein Foto von dem ersten armen Wauzi, der 2007 für die Kunst verhungern musste.

Ok, die endgültigen Beweise fehlen, dass der Wuffi wirklich verhungert ist. Allerdings fehlen auch die Beweise, dass er überlebt hat. Wie auch immer es ausgegangen ist, das Foto spricht an sich für Tierquälerei.

Das schlimme ist, der Künstler will dieses Jahr die selbe Aktion starten.

Wer das verhindern möchte, gehe doch bitte HIER zur online Petition und hinterlasse Name, email, Stadt und Land und helfe somit hoffentlich ein Wauzileben zu retten!

Ich habe mich dort bereits eingetragen!! Bitte tut das auch, denn ein Tier verhungern zu lassen, ist keine Kunst!

1 Kommentar:

Alex hat gesagt…

Das ist wirklich abartig. Über diese so genannte "Kunstaktion" habe ich schon im Oktober 2007 in meinem Blog berichtet und die Petition unterschrieben.

Es ist mir völlig unbegreiflich, dass auch die Besucher dieser "Ausstellung" nicht eingeschritten sind.