Montag, 16. Februar 2009

Kratzhügel

Ich habe ja davon gehört, dass Zweibeiner für Mietzekatzen ganze Kratzlandschaften brauchen, damit die Möbel nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.

Aber das auch Hunde sogenannte Kratzhügel benutzen, ist mir neu. Hier seht ihr so einen:



Da der Tiefgefroren war, denke ich, dass ein Wuffi sich die Krallen dort abwetzen wollte. Ich persönlich brauche so etwas nicht, wetze ich meine Krallen doch in Holz.

Oder irre ich mich etwa und der Grund des kratzens war ein anderer?? Gut gerochen hat der Hügel nun wirklich nicht. Ich habe dann gleich mal draufgepullert, damit er gut riecht (und damit der nächste, der sich die Krallen wetzt, mein Geruch fleißig verteilt).

Kommentare:

Frau G hat gesagt…

Hallo Charly,
sicher, dass hier ein Hund gekratzt hat?
Gruss Gaby

Charly hat gesagt…

Wuff Gaby,
ja sicher. Zum einen war der Hügel tiefgekühlt (da hätten sich die Mietzekatezen die Pfoten gebrochen) und zum anderen macht ihr Zweibeiner sowas doch nicht, oder?
LG Charly

Frau G hat gesagt…

vielleicht wollte jemand den Frühling ausbuddeln.
LG Gaby