Samstag, 16. Mai 2009

Vollsperrung

Heute morgen ging es wie immer vor dem Frühstück eine Runde. Frauchen sagt immer, mit vollen Magen soll ich nicht toben, daher erst Gassi, dann Frühstück.

Ich lauf dann so ein wenig offline rum...


... als dann mein Weg versperrt war. Häh??? Was soll das denn???


Tja, da hat jemand einen dicken Ast mitten auf dem Weg gelegt. Hmmm wie sollen wir jetzt da vorbei??? Da hilft nur eins: Ich muss für Frauchen einen Weg durchbeißen - ich selber wäre ja so durchgekommen, aber Frauchen...

Also ran an die Arbeit!








Ich komme dem Ausgang näher:


Komisch, Frauchen ist auf einmal auf der anderen Seite. Wie hat sie das denn gemacht???

Hier sieht man den umgeknickten Baum, der Sturm letzte Nacht war wohl sehr stark:


Irgendwann habe ich auch den Ausgang gefunden:


Schnell zu Frauchen...


...und die Vollsperrung hat uns nicht aufgehalten!

Kommentare:

Naturwanderer hat gesagt…

Toll hast du das gemacht Charly, dich für's Frauchen so das Maul aufgerissen und dann das, sie ist schon da. Kennst du das mit dem Igel und dem Hasen?? "Ick bün all do" so hieß es da immer, wie bei euch.
Einen schönen Sonntag
wünscht Edith

Frau G hat gesagt…

Bei uns war so ein gigantischer Sturm vor einer Woche. Vor 2 Tagen hab ich gar nichts davon gemerkt.
Schönen Sonntag Euch allen von Gaby