Sonntag, 17. Mai 2009

Autofreier Sonntag

Heute gab es einen - zumindest teilweisen - Autofreien Sonntag.

Herrchen, Frauchen und ich sind nämlich auf der B201 einwenig spazieren gegangen. Die B201 ist eine Hauptverkehrsstraße, so nennt Herrchen das. Es fahren ganz viele Autos darauf. Aber heute kein einziges. Ok, es handelt sich nicht um einen "wirklichen" Autofreien Sonntag wie es welche Ende des Jahres 1973 (die Älteren Leser mögen sich erinnern, den anderen empfehle ich Wikipedia . Lediglich ist die Straße gesperrt, da sie teilweise erneuert wird. Wir haben sie dennoch betreten. *zwinker*

Aber nun endlich ein paar Bilder, damit ihr mir das glaubt!

Die Straße ganz ohne Autos:






Und wir mitten drauf (wohl zum ersten und letzten mal):


Hmm hund könnte doch mal die Verkehrsinsel untersuchen um zu sehen ob nicht doch schon mal ein Wuffi dort war...




Kurze Ruhepause:


Auch die Tierwelt nutzte die Ruhe und benutzte die Straße:




Und dann wieder zurück:

Kommentare:

Frau G hat gesagt…

Hallo Charly,
wirklich nette Bilder. Ja, das waren noch Zeiten mit dem autofreien Sonntag. Da ich ja auch schon ein paar Tage älter bin, entsinne ich mich noch ganz gut daran. Es war gar nicht so schlimm mal ohne PKW zu sein. Auf einmal hatten viele Leute ihr Fahrrad wieder entdeckt oder sind einfach zu Fuß gegangen.
LG Gaby

Bernhardiner hat gesagt…

Hallo,
toller Blog!
Ist ja ne super Sache so ein "autofreier" Sonntag.
Werd bei Gelegenheit mal wieder vorbei schauen.

Liebe Grüße.

Naturwanderer hat gesagt…

Ja, an die Zeit kann ich mich auch noch gut erinnern. Wir benutzen unser Auto recht wenig, meistens gehts mit dem Rad ins Gelände. Weitere Touren oft mit dem Zug, schont die Umwelt. Ihr macht euch gut , so allein auf der Straße. Gab es keine Stöckchen?
Lieber Gruß
von Edith

Charly hat gesagt…

Wuff!
@ Bernhardiner
willkommen bei mir!

@ Edith
Stöckchen gab es nicht wirklich. Ich wollte den Baum auf der Verkehrsinsel anknabbern, aber Frauchen sagte, ich dürfe das nicht.

LG Charly